ATPL + Bachelor

ffh-atpl-bachelor-feat

ATPL + Bachelor

REQUIREMENTS:
  • Medical 1
  • Mindestalter bei Ausbildungsbeginn: 17 Jahre
  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife

Categories

Pilotenlizenzen

Zwei Optionen

Option 1 Studium an der HTW Saar:

Häufig wird der Wunsch nach einem zweiten Standbein geäußert. Da eine zusätzliche Ausbildung auch Vorteile im Pilotenberuf bringen sollte, empfiehlt die FFH die Weiterbildung „Aviation Business and Piloting“. Die HTW Saar ist erfahrener Partner im Ausbildungsbereich der Luftfahrt.

Das Studium vermittelt Kenntnisse, die Piloten befähigen, bei einer Airline Managementaufgaben zu übernehmen. Der Cockpit-Job ist jedoch immer oberstes Ziel: Deshalb zeigen wir unten grafisch Möglichkeiten auf, jederzeit einen Cockpit-Job anzutreten. Während des Fernstudiums ist dies ohnehin immer möglich (Variante 4 und 5). Und wenn man während des Vollzeitstudiums (Variante 1) bei der Airline anfängt, ist auch ein Wechsel zum Fernstudium möglich (Variante 3). Die Variante 2 und 5 zeigen außerdem Möglichkeiten die Studienzeit zu verkürzen: Es werden parallel zur ATPL(A)-Praxisausbildung Zertifikate erworben, die anrechenbar sind.

 

ffh-atpl-bachelor-studienplan

Option 2 Präsenzstudium in Stuttgart, München oder Augsburg an der FOM Hochschule:

Die FOM Hochschule ist, in Bezug auf die Studierendenzahl von mehr als 42.000 Studierenden,Deutschlands größte private Hochschule. Sie besteht seit mehr als 25 Jahren und hat sich indieser Zeit als Experte für berufs- sowie ausbildungsbegleitende Studiengänge im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich bewiesen. Für angehende Piloten hat die FOM, gemeinsam mit der Flugschule TFC Käufer in Essen, ein Angebot entwickelt, welches die fliegerischen Kenntnisse optimal um betriebswirtschaftliches Know-How ergänzt. Für den süddeutschen Raum, insbesondere für Bayern und Baden-Württemberg, ist die FFH Kooperationspartner.

Der Bachelor-Studiengang „Business Administration“, welcher allgemeine BWL-Kenntnissevermittelt, wurde um die Vertiefungsrichtung „Aviation Management“ ergänzt, welche sich explizit an Piloten und Mitarbeitende im Aviation-Bereich richtet. Nach Abschluss des Studiengangs können auch Aufgaben außerhalb des Cockpits aufgenommen werden, den Flug-Alltag ergänzend (wie z.B. die Personalplanung oder Optimierung von Luftraumkapazitäten). Die Vorlesungen finden dabei in Präsenzform, d.h. tagsüber bzw. am Abend und am Wochenende, statt- je nachdem, welches Zeitmodell am besten zu der beruflichen Situation passt. Somit bietet das Studium an der FOM eine optimale Ergänzung zur Pilotenausbildung. Die speziell auf das Flugwesen abgestimmten vier Aufbaumodule finden während der Semesterferien zentral in ein- bzw. zweiwöchigen Blockveranstaltungen in Essen statt – so können neben den inhaltlichen Kenntnissen auch neue Kontakte im Netzwerk angehenderPiloten geknüpft werden.

Weitere Informationen zu dem Studienangebot, den Vorlesungszeiten sowie den Kosten finden Sie unter folgendem Link:

https://www.fom.de/studiengaenge/wirtschaft-und-management/bachelorstudiengaenge/business-administration-vertiefung-aviation-management.html

Für Fragen rund um das Studium steht Ihnen die Zentrale Studienberatung der FOM Hochschule gerne telefonisch unter 0800 1 959595 (gebührenfrei) sowie per E-Mail an studienberatung@fom.de zur Verfügung.

 

Noch Fragen? Die Pilotenmacher antworten: Per Telefon unter 0711/7359000 und per E-Mail unter info@flyffh.com
… oder vereinbaren Sie mit uns ein kostenloses Beratungsgespräch.

E-Mail Senden