1964 verband Fahrschullehrer Heinz Harter zwei seiner Leidenschaften: das Fliegen und die Freude daran, anderen sein Wissen zu vermitteln. Und so gründete er am Flugplatz Freiburg seine eigene Flugschule. Die FFH ist die älteste privat geführte Flugschule in Deutschland.

Mittlerweile führen wir die Flugschule in dritter Generation und die Leidenschaft des Großvaters ist zu unserer geworden. Durch unsere langjährige Ausbildungserfahrung können wir eine Pilotenausbildung mit eigenen Maschinen und auf höchstem Niveau garantieren. Wir sind Mitglied im Verband Deutscher Verkehrsfliegerschulen. Als freie Flugschule entsprechen unsere Ausbildungsstandards den Anforderungen aller Airlines.

Mit unserem ständig wachsendem Erfahrungsschatz hat sich auch die Flugschule im Laufe der Jahrzehnte stetig weiterentwickelt: Neben Freiburg bilden wir heute auch an den Standorten Karlsruhe, Stuttgart, Augsburg und Florida die Piloten von morgen aus und beschäftigen an insgesamt fünf Standorten in Süddeutschland und den USA mehr als fünfzig Mitarbeiter. Dieses Team verfolgt wie schon einst Heinz Harter das Ziel, Privat- und Berufspiloten und auch Fluglehrern die bestmögliche Ausbildung zu bieten. Dabei unterstützt uns auch die hauseigene Technik, die für die Wartung und Reparaturen der Maschinen verantwortlich ist und dadurch kleinstmögliche Standzeiten ermöglicht.

Doch nicht nur die Struktur der Flugschule hat sich verändert – auch das fachliche Angebot wurde nach und nach erweitert, um den gestiegenen technischen Herausforderungen im Cockpit Rechnung zu tragen: Schon seit über 30 Jahren bilden wir unsere Schüler im Instrumentenflug aus und vermitteln ihnen seit 1990 durch Multi Pilot Training, wie sie als Crewmitglied in modernen Verkehrsflugzeugen bestehen. Nicht zuletzt aufgrund dieser speziellen Vorbereitung sitzen unsere ehemaligen Flugschüler heute in den Cockpits aller renommierten Fluggesellschaften.